Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Treffpunkt Klassik

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz von Suppé: "Die schöne Galathée", Ouvertüre Wiener Philharmoniker Leitung: Zubin Mehta Georg Philipp Telemann: Sonate D-Dur Gábor Boldoczki (Trompete) Franz Liszt Kammerorchester Leitung: János Rolla Ignacy Feliks Dobrzynski: Rondo aus dem Klavierkonzert As-Dur op. 2 Sinfonia Varsovia Klavier und Leitung: Howard Shelley Johann Friedrich Fasch: Sinfonia g-Moll FWV M:g1 Akademie für Alte Musik Berlin Leitung: Amandine Beyer Frédéric Chopin: Bolero C-Dur op. 19 Artur Rubinstein (Klavier) Emilie Mayer: Finale aus der Sinfonie Nr. 6 E-Dur Philharmonisches Orchester Bremerhaven Leitung: Marc Niemann

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 07.10.1903: Alice von Battenberg heiratet einen Prinzen Von Daniela Wakonigg 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Weltumsegler Ferdinand Magellan - Pionier der Globalisierung Von Andrea Lueg Für Kaiser Karl V. soll Ferdinand Magellan 1519 einen Weg zu den Molukken, den Gewürzinseln, finden. Nelke und Muskat sind begehrt und werden auf europäischen Märkten mit Gold aufgewogen. Fünf Schiffe und 240 Mann stark ist Magellans Expedition, die Wissenschaftler heute mit der Mondlandung vergleichen. Tatsächlich findet Magellan eine Passage zwischen Atlantik und Pazifik. Und auch wenn er am 27. April 1521 stirbt, setzen seine Leute die Reise zu den Molukken fort. Sie machen aus dem Gewürzhandel ein weltumspannendes Geschäft und beweisen mit ihrer Weltumseglung: Die Erde ist eine Kugel. (SWR 2021)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Die ganz private Résistance der Comtesse Pastré - "Es lebe der Esprit!"(4/4) Mit Katharina Eickhoff Musikliste: Emilia Giuliani: Capriccio für Gitarre Siegfried Schwab (Gitarre) Jacques Ibert: Finale aus der Suite Élisabethaine (Le songe d'une nuit d'été) Slovak Radio Symphony Orchestra Leitung: Adriano Maurice Ravel: Rigaudon aus Tombeau de Couperin Orchestre du Theâtre National de l'Opéra de Paris Leitung: Manuel Rosenthal Joseph Kosma: Le désespoir est assis sur un banc Germaine Montero (Gesang) Henri Crolla (Gitarre) Jacques Ibert: Chanson des Fées aus der Suite Élisabethaine (Le songe d'une nuit d'été) Slovak Radio Symphony Orchestra Leitung: Adriano Jacques Ibert: Dancerie aus der Suite Élisabethaine (Le songe d'une nuit d'été) Slovak Radio Symphony Orchestra Leitung: Adriano Jacques Ibert: Cortège aus der Suite Élisabethaine (Le songe d'une nuit d'été) Slovak Radio Symphony Orchestra Leitung: Adriano Jacques Ibert: Prélude aus der Suite Élisabethaine (Le songe d'une nuit d'été) Slovak Radio Symphony Orchestra Leitung: Adriano Jacques Ibert: Chasse aus der Suite Élisabethaine (Le songe d'une nuit d'été) Slovak Radio Symphony Orchestra Leitung: Adriano Jacques Ibert: Nocturne aus der Suite Élisabethaine (Le songe d'une nuit d'été) Slovak Radio Symphony Orchestra Leitung: Adriano W. A. Mozart: Allegro vivace aus dem Klavierkonzert KV 271 "Jeunehomme" Clara Haskil (Klavier) Pablo Casals Festival Orchestra Leitung: Pablo Casals

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturtipps

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

12.30 Uhr
Nachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Alexander Melnikov (Klavier) Leitung: Alexander Liebreich Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre op. 26 Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40 (Konzert vom 17. September 2021 in der Fruchthalle, Kaiserslautern) Luigi Boccherini: Streichquintett C-Dur G 324 "La musica notturna delle strade di Madrid" Margarete Adorf, Ulrike Hein-Hesse (Violine) Jessica Sommer (Viola) Claudia Limperg (Violoncello) Elisabeth Woll (Violoncello) Giovanni Girolamo Kapsberger: Suite, bearbeitet für Gitarrenquartett Barrios Guitar Quartet Gabriel Fauré: "Pelléas und Mélisande", Suite op. 80 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: David Reiland Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 Paul Meyer (Klarinette) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: David Reiland

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Feature

Nachhaltige E-Mobilität? - Doku über ein großes Versprechen das ARD radiofeature Von Peter Kreysler (Produktion: WDR 2022) Der rasche Umstieg auf Elektromobilität ist alternativlos, um die Klimaerwärmung zumindest zu bremsen. Kaum ein Politiker und inzwischen auch kein Automanager mehr, der sich bei öffentlichen Auftritten nicht dazu bekennt. Auch wenn hinter den Kulissen um eine möglichst lange Gnadenfrist für den Verbrenner gerungen wird, weil sich mit ihm noch immer besser verdienen lässt. Verbrenner raus - Elektromotor und Batterien rein. So malen Automobilindustrie und Verkehrsminister gerne die Zukunft des PKW. Doch die Verheißung ist nicht nur unrealistisch. Sie leistet auch neuem Raubbau an der Natur Vorschub.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Der Untergang des Römischen Reiches - Wie stirbt eine Weltmacht? Gregor Papsch diskutiert mit Dr. Elisabeth Dühr, Kunsthistorikerin und Leiterin des Stadtmuseums Simeonstift Trier Dr. Marcus Reuter, Archäologe und Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier Prof. Dr. Christian Witschel, Althistoriker, Universität Heidelberg Das Ende der Römischen Imperiums hat seit jeher Rätsel aufgegeben. Denn wenn dieses Riesenreich über Jahrhunderte doch so nahezu perfekt organisiert war, wie konnte es dann scheitern? Heute weiß man: Das Ende kam fast überall auf leisen Sohlen, den großen Knall gab es nicht, der legendäre Kampf um Rom fand nie statt, die wilden Barbaren waren oft zahmer als gedacht. Wie stirbt eine Weltmacht? Was lernen wir daraus bis heute? Ausstellung zur Sendung: Der Untergang des Römischen Reichs. Große Landesausstellung in Trier, 25.06. bis 27.11. 2022

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor sechs

Monnette Sudler: Brighter Days Monnette Sudler, Gitarre Tyrone Brown, Kontrabass William "Duke" Wilson, Congas Khan Jamal, Marimba Oliver Collins, Klavier Newman Baker, Schlagzeug Monnette Sudler: Rightousness Monnette Sudler, Gitarre Tyrone Brown, Kontrabass William "Duke" Wilson, Congas Khan Jamal, Marimba Oliver Collins, Klavier Newman Baker, Schlagzeug

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Songs der Woche

19.54 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Vera Weidenbach: Die unerzählte Geschichte. Wie Frauen die moderne Welt erschufen - und warum wir sie nicht kennen Sehr viele Leistungen von Frauen in der Menschheitsgeschichte bekamen nie die Anerkennung, die sie verdient hätten: weil Männer ihre Ideen klauten und sie als ihre eigenen verkauften. Es gibt sogar ein Wort dafür: "Matilda-Effekt". Vera Weidenbach lässt vielen Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen jetzt späte Gerechtigkeit widerfahren und erinnert an ihre bahnbrechenden Leistungen. Rowohlt Taschenbuch Verlag, 352 Seiten, 20 Euro ISBN 978-3-499-00827-6 Viele Leistungen von Frauen in der Menschheitsgeschichte bekamen nie die Anerkennung, die sie verdient hätten: weil Männer ihre Ideen klauten und als ihre eigenen verkauften. In "die unerzählte Geschichte" lässt Vera Weidenbach vielen Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen späte Gerechtigkeit widerfahren und erinnert an ihre bahnbrechenden Leistungen. -Elena Ferreira

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
SWR2 Abendkonzert

Stefano Gervasoni: Abri für Streichtrio (französische Erstaufführung) Trio Recherche: Melise Mellinger (Violine) Geneviève Strosser (Viola) Åsa Åkerberg (Cello) Helmut Lachenmann: Streichtrio Nr. 2 (französische Erstaufführung) Trio Recherche Stefano Gervasoni: De Tinieblas für 24-stimmigen Chor und Elektronik (französische Erstaufführung) SWR Vokalensemble Menoit Meudic, Sylvain Cadars IRCAM Paris Leitung: Yuval Weinberg (Konzert vom 18. Juni 2022 im Centre Pompidou im Rahmen des Festivals Manifeste Paris) Der italienische Komponist Stefano Gervasoni hat einen abendfüllenden Vokalzyklus für das SWR Vokalensemble und das Pariser IRCAM komponiert, den Yuval Weinberg in Mailand, Stuttgart und Paris zur Uraufführung gebracht hat. Sein Thema ist die Dunkelheit. Auf Texte des spanischen Dichters José Angel Valente greift Gervasoni die Tradition der barocken Tenebrae-Messen auf und fragt, ist Dunkelheit das Ende des Lebens, oder der Anfang? Unser Mitschnitt stammt vom Festival Manifeste in Paris, wo das Trio Recherche dazukam, mit zwei neuen Streichtrios von Stefano Gervasoni und Helmut Lachenmann.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
SWR2 Vor Ort

Luise Kinseher erhält den Salzburger Stier 2022 Kabarett-Oscar für Kabarettistinnen und Kabarettisten aus drei Ländern Moderation und Musik: Hannes Ringlstetter & Band (Aufnahme vom 21. Mai 2022 aus dem Stadttheater in Lindau am Bodensee) Luise Kinseher ist eine wandlungsfähige Vollblutkabarettistin und vereint philosophischen Tiefgang mit politischer Schärfe und absurdem Witz. Seit 1998 steht sie auf der Bühne und hat über die Jahre nicht nur eine kraftvolle Bühnenpräsenz, sondern auch ihren eigenen unverwechselbaren Stil entwickelt: Sie ist intelligent und saukomisch, menschlich anrührend und klar analysierend, bodenständig und weltoffen. Was ist Glück? Was ist Freiheit? Luise Kinseher bricht die großen Fragen der Menschheit auf das Alltägliche herunter. Sie wirft schräge Blicke auf das Leben an sich und hinterfragt die Entgleisungen des Lifestyles im Besonderen.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Die ganz private Résistance der Comtesse Pastré - "Es lebe der Esprit!"(4/4) Mit Katharina Eickhoff (Wiederholung von 9.05 Uhr)

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Georg Christoph Wagenseil: Sinfonie g-Moll WV 418 L'Orfeo Barockorchester Leitung: Michi Gaigg Ernst von Dohnanyi: 4 Rhapsodien op. 11 Daniel Röhm (Klavier) Gustav Mahler: "Kindertotenlieder" Cornelia Kallisch (Mezzosopran) SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Michael Gielen Joseph Martin Kraus: Streichquartett g-Moll op. 1 Nr. 3 Salagon Quartett Richard Strauss: "Also sprach Zarathustra" op. 30 Jermolaj Albiker (Violine) SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: François-Xavier Roth

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Frédéric Chopin: "Les Sylphides", Ballettsuite National Philharmonic Orchestra London Leitung: Richard Bonynge Franz Krommer: Oktett F-Dur op. 57 Bläserensemble Sabine Meyer Leos Janácek: Suite Julia Debruslais (Violoncello) Jupiter Orchestra Leitung: Gregory Rose Joseph Haydn: Sonate D-Dur Hob. XVI/42 Ekaterina Derzhavina (Klavier) Alberic Magnard: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 4 BBC Scottish Symphony Orchestra Leitung: Jean-Yves Ossonce

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 74 Eduard Brunner (Klarinette) Bamberger Symphoniker Leitung: Oleg Caetani Nikolaj Medtner: Sonate-Idylle G-Dur op. 56 Marc-André Hamelin (Klavier) Ottorino Respighi: "Rossiniana" BBC Philharmonic Manchester Leitung: Gianandrea Noseda