Tagestipps im Radio

Tagestipps

Dienstag 18:00 Uhr HR2

Der Tag

Total überfordert? Europas Doppelmoral und die Flüchtlinge Und wieder steht die Europäische Union vor einer dieser Fragen, auf die sie seit Jahren keine Antwort findet: Wohin mit den Geflüchteten?

Dienstag 18:05 Uhr Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung

Urbane Mobilität Wie kommen wir in Zukunft von A nach B? Von David Globig . Wie werden wir uns in Zukunft in unseren Städten fortbewegen? Jahrzehntelang war die autogerechte Stadt ein wichtiges Leitbild für Planerinnen und Planer. Die Folgen sind an vielen Stellen zu spüren: Staus, verschmutzte Luft, zugeparkte und unattraktive Innenstädte. Inzwischen arbeitet man deshalb an Mobilitätskonzepten, die Flächen sparen, die umwelt- und nutzerfreundlicher sind. Doch wie kann man z.B. Straßen so umgestalten, dass sie fahrrad- und fußgängergerechter werden? Können neue Verkehrsmittel - wie etwa urbane Seilbahnen - das Auto ersetzen? Welche Rolle wird es spielen, Fahrzeuge und Infrastruktur in den Städten digital miteinander zu vernetzen? Und wie sieht es mit Lieferwagen und Paketdiensten aus? Die sind seit Beginn der Corona-Pandemie noch häufiger in den Städten unterwegs als vorher. Findet man auch für sie Alternativen? Mit solchen Fragen beschäftigen sich zurzeit Forschende aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Dienstag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar Außen Randale, innen Frieden Erdogan und der Vorwahlkampf in der Türkei Gespräch mit Karin Senz Auch in der Türkei solidarisieren sich Menschen mit den Frauen im Iran. Vor dem iranischen Konsulat in Istanbul finden Solidaritätskundgebungen statt, auf der Frauenrechte eingefordert werden und Kritik an der politischen Führung der Islamischen Republik geübt wird. Eigentlich steckt das Land aber schon mitten im Vorwahlkampf. Im Juni 2023 ist D-Day für Recep Tayyip Erdogan. Präsidentschaftswahl. Erdogan ist Profi darin, bei innenpolitischen Problemen, neue Baustellen in der Außenpolitik auszuschlachten - Beispiel Griechenland, Beispiel Nordsyrien. Umso wichtiger, dass die Gaslieferungen aus Russland weiter fließen und die Getreideschiffe ihre Ladung endlich dorthin bringen, wohin sie hinkommen soll: in die bedürftigen Länder, zum Beispiel nach Afrika. Inwieweit geht Erdogans Strategie jetzt schon auf?

Dienstag 18:30 Uhr SRF 2 Kultur

Kontext

Zeitgeschichte fotografiert: Das verrückte Leben der Leni Sinclair 1959 verlässt die 19-jährige Magdalena Arndt die DDR in Richtung Detroit. Dort schliesst sie sich einer Gruppe Beatniks an und wird zu Leni Sinclair. Unermüdlich dokumentiert sie mit ihrer Kamera das musikalische Geschehen und die gesellschaftlichen und politischen Umbrüche der 60er und 70er Jahre.

Dienstag 19:05 Uhr SWR2

SWR2 Tandem

Mehr Freiheit mit weniger Autos - Katja Diehl kämpft für menschenzentrierte Mobilität Moderation: Anno Wilhelm Redaktion: Martina Kögl Katja Diehl ist Deutschlands bekannteste Anti-Auto-Aktivistin. Geboren 1973 in Hamburg, aufgewachsen im Emsland, studiert sie Literatur-, Medienwissenschaft und Soziologie und arbeitet in den Bereichen Umweltschutz, Kommunikation und Logistik. 2017 gründet sie mit "She Drives Mobility" ihr eigenes Beratungsunternehmen und verfasst 2022 mit "Autokorrektur" einen Bestseller zur Verkehrswende. Sie will eine Mobilität, die Klimaziele achtet und weniger behindertenfeindlich, weniger sexistisch, weniger rassistisch und weniger patriarchal ist als jetzt. Sie lädt ein zur Reflexion über die eigenen Mobilitätsbedürfnisse, berät Verkehrspolitiker und sucht den Austausch mit allen Beteiligten, von Autobauer bis Verkehrsbetrieb.

Dienstag 19:15 Uhr Deutschlandfunk

Das Feature

Weißwasser schrumpft sich alt Vom Bleiben, vom Weggehen und vom Wiederkommen Von Henry Bernhard Regie: Dörte Fiedler Produktion: Deutschlandfunk 2022 Die jungen Frauen mussten sich entscheiden damals: Gehen oder bleiben? Viele wollten bleiben - und konnten es nicht. Manche sind zurückgekommen. Manche wieder gegangen. Was ist aus ihren Träumen geworden? "Irgendjemand muss doch hier bleiben" hieß unsere Sendung im Jahr 2006 über die Cheerleader von Weißwasser und ihre Stadt an der polnischen Grenze. Es war ein sehnsuchtsvoller, mitunter verzweifelter Satz. Vielfach geäußert - so oder so ähnlich. Trotzdem suchten sich viele Lehrstellen Hunderte Kilometer entfernt, weil es in Sachsen keine gab. Inzwischen leben nochmal 5.000 Menschen weniger hier. Wie hat sich Weißwasser verändert? Ist es eine "Rentnerstadt" geworden, wie der Vater einer der Cheerleader vor 16 Jahren prophezeit hat? Weißwasser schrumpft sich alt Hören 43:48Hören 43:48

Dienstag 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Jazz Session

Homezone - Jazz in Südwest. Ein Ausblick auf Enjoy Jazz 2022 Von Julia Neupert Die monatliche Sendereihe "Homezone" führt regelmäßig an die vielen verschiedenen Orte, an denen der Jazz im Südwesten zu Hause ist. Neben Konzertaufnahmen aus unserem Archiv und aktuellen Studioproduktionen gibt es immer auch einen thematischen Schwerpunkt. In dieser "Homezone"-Ausgabe" blicken wir auf die kommenden Wochen des "Enjoy Jazz" - bis zum 12. November kann man bei der 24. Festivalausgabe in der Metropolregion Rhein-Neckar wieder alte Bekannte treffen und dazu viele spannende Neuentdeckungen machen.

Dienstag 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

die unvermeidlichen Von Kathrin Röggla Regie: Leopold von Verschuer Mit Felix von Manteuffel, Eva Brunner, Bettina Kurth, Kirsten Hartung, Philipp Hauß, Jürgen Wink u.a. Komposition: Bo Wiget Ton: Jean Szymczak Produktion: BR 2012 Länge: 48"54 "die finanzkrisenkonferenz, die atomendlagerkonferenz, die erneuerbaren energien, die migrationskonferenz, der klimawandel, die transitfrage, die defizitkonferenz, die sicherheitskonferenz, noch eine sicherheitskonferenz, eine weitere, eine bildungsnotstandskonferenz" - das alles in nur einer Woche, international und global, da kann schon mal ein Notstand entstehen, ein Verständigungsnotstand. Wenn in vielen Sprachen gesprochen und das Gesprochene verstanden werden und das Verstandene zu einem Konsens und der Konsens zu einem Ergebnis und das alles für alle immer und wieder verständlich sein muss ... dann kommt man an ihnen einfach nicht vorbei: den Simultanübersetzern. Kathrin Röggla, geboren 1971, österreichische Autorin. Prosa, Theatertexte, Essays. Vizepräsidentin der Akademie der Künste in Berlin. Zu ihren Auszeichnungen gehört der Nestroy-Theaterpreis (2010). Hörspiele u. a.: "really ground zero - anweisungen zum 11. september" (BR 2002, Radio-Preis der RIAS Berlin-Kommission 2003), "die alarmbereiten" (BR 2009, Hörspiel des Monats August). Die Textvorlage "Bauernkriegspanorama" wurde mit dem Wortmeldungen-Literaturpreis 2020 ausgezeichnet. die unvermeidlichen

Dienstag 20:33 Uhr NDR Info

NDR Info Hintergrund

Gebrochenes Halleluja - Leonard Cohen und die Religionen Ein Feature von Gerald Beyrodt Leonard Cohen wurde in eine jüdische Familie geboren, doch ihn beschäftigten auch andere Religionen wie das Christentum oder der Buddhismus. Einige seiner Songs spiegeln das wider, aber nicht nur in ehrfürchtiger Anbetung. NDR Info Hintergrund

Dienstag 21:00 Uhr NDR kultur

neue musik

Metzmacher hört - John Cage Von Friederike Westerhaus Mal launig, mal ernst und immer persönlich spricht der international erfolgreiche Dirigent Ingo Metzmacher über seine große Leidenschaft: die Musik. In dieser Sendung geht es um John Cage - ein Mann, der teilweise höchst spielerische Musik schrieb und dabei als Person eine enorme Ruhe ausstrahlte. Seine Werke - wie das legendäre 4"33" - sind auch eine Aufforderung, die Ohren zu spitzen, Stille wahrzunehmen und auf die Klänge zu achten, die uns im Alltag umgeben. Auch darin steckt für Cage Musik. Friederike Westerhaus begleitet Ingo Metzmacher auf seiner Entdeckungstour in die Welt der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. neue musik

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Krumme Metren, elastischer Groove Diego Piñera"s Odd Wisdom Donny McCaslin, Tenorsaxofon Hans Glawischnig, Kontrabass Diego Piñera, Schlagzeug Aufnahme vom 26.6.2022 bei JazzBaltica, Timmendorfer Strand Am Mikrofon: Jan Tengeler Odd Wisdom heißt das Trio des aus Uruguay stammenden, in Deutschland lebenden Schlagzeugers Diego Piñera. "Schräge Weisheit" wäre eine mögliche Übersetzung. Piñera bezieht sich auf den Ausdruck "odd meters"; er steht für "krumme", also ungerade Taktarten wie 5/4, 7/8 oder 9/8. Im Jazz waren sie lange ungewöhnlich, in Südamerika ist Piñera damit groß geworden. In seiner aktuellen Musik verbindet er sie mit rasanten Melodien und aufregender Improvisation. Mit dem New Yorker Saxofonisten Donny McCaslin und dem in Kalifornien lebenden Bassisten Hans Glawischnig hat Piñera zwei Partner gefunden, die über seinen vertrackten Rhythmen lebendig und leichtfüßig miteinander kommunizieren.

Dienstag 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Tyna Tina Müller ist von Mannheim nach Hamburg gekommen, hat dort den Pop-Kurs absolviert und widmet sich nun als Tyna ganz ihrer Musik. Im November 2019 ist ihre EP "Dynamit" herausgekommen - zum Release ist sie am 14. November 2019 im Rahmen von Rockcity On Air im Hamburger Club Logo aufgetreten.

Dienstag 22:33 Uhr NDR kultur

Play Jazz!

Elbjazz 2022: Saskya und Omer Klein mit Sebastian Studnitzky Im Play Jazz! - Konzert werden Liveaufnahmen des NDR aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals im Sendegebiet gesendet. Mitschnitte von JazzBaltica, Elbjazz, Eldenaer Jazz Evenings, See More Jazz oder der Jazzwoche Hannover zeigen die Vielfalt der Festivallandschaft im Norden. Neben aktuellen Aufnahmen ist Dienstagabend auch der Platz für Konzertschätze aus den Archiven des NDR. Play Jazz!

Dienstag 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Jazztime

News & Roots Der Pianist Claes Crona: Henning Sieverts präsentiert den bei uns weitgehend unbekannten schwedischen Meisterpianisten, u.a. mit Benny Goodman, Toots Thielemans, Scott Hamilton und Svante Thuresson.

Montag Mittwoch